Über mich

Geboren im März 1991 in Rastatt verbrachte ich meine Kindheit in Würmersheim.

Als Kind verbrachte ich sehr viel Zeit mit Freunden in der Natur.

In dieser Zeit lernte ich meine Heimat mit deren Wäldern und Tieren lieben.

Seit meiner frühesten Kindheit hatte meine Familie verschiedenste Tiere, weshalb mir deren Schutz ein großes Anliegen ist.

 

 

Nach erfolgreichem Erlangen der mittleren Reife begann ich meine Ausbildung zum "Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik" (Installateur).

Die Ausbildung und die darauf folgende Zeit als Jung-Geselle prägten mich maßgeblich.

Neben dem direkten Kundenkontakt im Kundendienst lernte ich auch harte körperliche Arbeit kennen und lernte das Handwerk wert zu schätzen.

Wer an Weihnachten Baugruben per Hand zuschüttet und im Hochsommer Pflastersteine verlegt gewinnt einen anderen Blick auf das Leben.

Auch durch die vielfältigen Tätigkeiten mit direktem Kundenkontakt lernte ich die unterschiedlichsten Menschen kennen und verstehen.

 

Meine Ausbildung schloss ich im Jahr 2011 erfolgreich ab.

Bereits ein Jahr nach erfolgreichem Abschluss meiner Ausbildung besuchte ich die Heinrich-Meidinger-Schule in Karlsruhe, welche als Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungtechnik deutschlandweit einen sehr guten Ruf genießt.

 

Auf der Heinrich-Meidinger-Schule besuchte ich den Vollzeitkurs für die Ausbildung zum Sanitär- und Heizungsmeister, welchen ich 2012 mit dem Erreichen des Titels "Sanitär- und Heizungsmeister" beendete.

 

Derzeit arbeite ich als Meister im Betrieb meines Stiefvaters in Bietigheim.

Aus tiefer Liebe zu unserem Land trat ich im September 2013 mit dem Mut zu Deutschland in die AfD ein.

Seit diesem Tag bin ich untrennbar mit der AfD verbunden, da dies die einzige Partei ist, die die Geschicke unseres Landes wahrhaft positiv zu verändern sucht.

Kurz nach meinem Eintritt begann ich aktiv im Wahlkampf und sammelte dort wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse in unzähligen Gesprächen mit Bürgern auf der Straße.

Und gewiss, diese Arbeit war teils nicht einfach.

Speziell in den Anfangszeiten der AfD musste man sich auf der Straße so manchen Beleidungen und Angriffen gegenüber sehen.

Doch all den Gegenwind durch Politik, Medien und Linksextremisten sehe ich als deutliches Zeichen dafür, dass wir mit unserer Politik genau auf dem richtigen Weg sind und den Finger in so manche Wunde legen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuel Speck, Alternative für Deutschland