Türkei aus NATO ausschließen

Am 24.11. meldeten deutsche Medien den Abschuss eines russischen Jagdbombers durch das NATO-Mitglied Türkei.

Nach Angaben der türkischen Regierung habe der russische Jagdbomber das Hoheitsgebiet der Türkei überflogen, sei binnen 5 Minuten zehnmal gewarnt und dann von türkischen Kampfflugzeugen abgeschossen worden.

Zum Beweis dieser Behauptungen veröffentlichte die türkische Regierung kurz darauf die angebliche Flugroute des russischen Jagdbombers.

Auf dieser Route ist zu sehen, wo das russische Flugzeug das Hoheitsgebiet der Türkei verletzt haben solle.

Interessanterweise zeigt der Kartenausschnitt den südlichsten Zipfel der Türkei.

Schon mit wenig Aufwand lässt sich herausfinden, dass dieser Zipfel nur in etwa 7 Kilometer breit ist.

Der russische Jagdbomber vom Typ SU-24 hat eine Höchstgeschwindigkeit von 2.317 km/h.

Geht man nun davon aus, dass das Flugzeug nicht mit Höchstgeschwindigkeit flog und nimmt eine Fluggeschwindigkeit von 1700 km/h an hat das russische Flugzeug das türkische Hoheitsgebiet nur knapp 5 Sekunden überflogen!

 

Diese 5 Sekunden waren der türkischen Regierung Anlass genug, das Leben zweier russischer Piloten auszulöschen, die sich gerade im Kampf gegen einen Feind befand, der die gesamte freie Welt bedroht, angreift und unschuldige Zivilisten bestialisch ermordet oder versklavt.

Die Darstellungen der Türkei, die russischen Piloten seien binnen 5 Minuten zehnmal gewarnt worden sind also scheinbar erlogen.

 

Wie zur makabren Krönung wurde scheinbar mindestens einer der russischen Piloten von Angehörigen der „Zehnten Brigade“ ermordet, welche Teil der Freien Syrischen Armee ist. Diese hat als Ziel den Sturz des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, welcher bekanntermaßen ein Verbündeter Russlands ist.

 

Dieses abscheuliche Treiben manövriert Europa in eine äußerst Gefährliche Situation und kann ersthafte politische und militärische Konflikte mit Russland nach sich ziehen.

 

Ich fordere daher: die Türkei muss für ihr unverantwortliches Handeln sofort aus der NATO ausgeschlossen werden, die NATO muss sich von der türkischen Aktion distanzieren und deutliche Signale der Partnerschaft nach Russland senden.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Manuel Speck, Alternative für Deutschland